Sedum rupestre 'Cristatum' (Felsen-Fetthenne)
Dickblattgewächse (Crassulaceae)
Sedum rupestre 'Cristatum'  (Felsen-Fetthenne)
Alle Gattungen der
Dickblattgewächse anzeigen (145 Gattungen)
Alle Arten der Sedum anzeigen (27 Arten)
Alle Sorten der Sedum rupestre anzeigen (2 Sorten)

Direktauswahl

Sedum rupestre
Deutscher Name Felsen-Fetthenne
Synonyme Felsen-Mauerpfeffer, Tripmadam
Blütezeit Juni bis August
Höhe 10 bis 20cm
Winterhärtezone Z7 (-17,7 Grad bis -12,3 Grad)
Blüte in wenigen gelben Rispen
Blatt in frischem Substrat verfärbt sie sich leuchtend gelb, im Herbst orangerot
Boden sonnig, in gut durchlässigen, humus- und nährstoffarmen Böden, sonst Fäulnisgefahr und Standschwäche
Lebensraum FR1 / SF1
Topfgröße P 0,5
Bot. Autor L. (Carl von Linné)
Beschrieben 1753
BKS-Kennziffer [66503]
BKS-Kennziffer dieser Pflanze [66504]
Staude Ja
Sukkulente Ja
Polsterpflanze Ja
Steingarten Ja
Nutzpflanze Ja
Sedum
Deutsch Fetthenne
Synonyme Mauerpfeffer
Geschlecht -n-
Bot. Autor L. (Carl von Linné)
Beschrieben 1753
Zusammenfassung von Sedum rupestre
Der deutsche Name von Sedum rupestre ist "Felsen-Fetthenne". Diese Pflanze ist auch bekannt als: Felsen-Mauerpfeffer, Tripmadam. Die typische Blütezeit ist von Juni bis August. Sedum rupestre erreicht eine Höhe von 10 bis 20cm. Sedum rupestre ist nach dem international gültigen Schema in die Winterhärtezone Z7 eingeordnet. Das bedeutet, dass diese Pflanze Minimaltemperaturen (z.B. im Winter) von -17,7 Grad bis -12,3 Grad gerade noch überlebt.

Die Blüte ist in wenigen gelben Rispen. Das Blatt ist in frischem Substrat verfärbt sie sich leuchtend gelb, im Herbst orangerot.

Text: (c) Blütendatenbank

Mehr Informationen zu: Sedum
Vielgestaltige und artenreiche Gattung. Teilweise immergrüne Blattsukkulente für sonnigen Standort in gut durchlässigen, humus- und nährstoffarmen Böden, sonst Fäulnisgefahr und Standschwäche. Düngung nur bei hohen Arten notwendig, Nahrungspflanze für Nachtfalter.

(Verfasser: Frank Badenhop)

Systematische Einordnung von Sedum:

Reich: Plantae (Pflanzen)
Unterreich: Tracheobionta (Gefäßpflanzen)
Überabteilung: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Abteilung: Magnoliophyta (Bedecktsamer)
Klasse: Rosopsida (Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige)
Unterklasse: Rosidae (Rosenähnliche)
Ordnung: Saxifragales (Steinbrechartige)
Familie: Crassulaceae (Dickblattgewächse)
Unterfamilie: Sedoideae
Tribus: Sedineae

 

 
(c) 2006 - 2018 Oliver Kilb | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung