Campanula alliariifolia (Knoblauchrauken-Glockenblume)
Glockenblumengewächse (Campanulaceae)
Campanula alliariifolia (Knoblauchrauken-Glockenblume)
Alle Gattungen der
Glockenblumengewächse anzeigen (69 Gattungen)
Alle Arten der Campanula anzeigen (24 Arten)

Direktauswahl

Campanula alliariifolia
Deutscher Name Knoblauchrauken-Glockenblume
Synonyme Knoblauchraukenblättrige Glockenblume, Lauchblättrige Glockenblume
Botanische Synonyme Campanula lamiifolia, Campanula macrophylla, Campanula ochroleuca
Blütezeit Juni bis Juli
Höhe 40 bis 60cm
Winterhärtezone Z3 (-40 Grad bis -34,5 Grad)
Blüte milchweiß, nickende Glocken
Sonstiges pflegeleicht
Herkunft nördliche Halbkugel
Lebensraum B
Topfgröße P 0,5
Bot. Autor Willd. (Carl Ludwig Willdenow)
Beschrieben 1798
BKS-Kennziffer [62906]
Staude Ja
Campanula
Deutsch Glockenblume
Geschlecht -f-
Bot. Autor L. (Carl von Linné)
Beschrieben 1753
Weitere Bilder von Campanula alliariifolia (Knoblauchrauken-Glockenblume). Klicken Sie auf die Bilder für eine große Ansicht.
Campanula alliariifolia (Knoblauchrauken-Glockenblume)
Zusammenfassung von Campanula alliariifolia
Der deutsche Name von Campanula alliariifolia ist "Knoblauchrauken-Glockenblume". Diese Pflanze ist auch bekannt als: Knoblauchraukenblättrige Glockenblume, Lauchblättrige Glockenblume. Campanula alliariifolia ist auch unter diesem botanischen Namen bekannt: Campanula lamiifolia, Campanula macrophylla, Campanula ochroleuca. Die typische Blütezeit ist von Juni bis Juli. Campanula alliariifolia erreicht eine Höhe von 40 bis 60cm. Campanula alliariifolia ist nach dem international gültigen Schema in die Winterhärtezone Z3 eingeordnet. Das bedeutet, dass diese Pflanze Minimaltemperaturen (z.B. im Winter) von -40 Grad bis -34,5 Grad gerade noch überlebt.

Die Blüte ist milchweiß, nickende Glocken.

Text: (c) Blütendatenbank

Mehr Informationen zu: Campanula
'Staude des Jahres 2001', beheimatet auf nördlicher Halbkugel.

Die Gattung ist sehr vielseitig im Wuchs und reicht von der nur wenige Zentimeter hohen Plfanze bis zur mannshohen Staude, was eine vielfältige Verwendung in unseren Gärten ermöglicht.

Schon allein wegen den unterschiedlichsten Farbtönen in weiß/ rose/ blau/ violett sind die pflegeleichten Campanula dem Gartengestalter, sowie dem Blumenbinder ein unersetzlicher Werkstoff.

Gegen zuviel Nässe sind alle Arten empfindlich, daher ist ein dränierter Standort zu empfehlen.

(Verfasser: Frank Badenhop)

Systematische Einordnung von Campanula:

Reich: Plantae (Pflanzen)
Unterreich: Tracheobionta (Gefäßpflanzen)
Überabteilung: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Abteilung: Magnoliophyta (Bedecktsamer)
Klasse: Rosopsida (Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige)
Unterklasse: Asteridae (Asternähnliche)
Ordnung: Asterales (Asternartige)
Familie: Campanulaceae (Glockenblumengewächse)

 

 
(c) 2006 - 2018 Oliver Kilb | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung