Salvia nemorosa 'Caradonna' (Hain-Salbei)
Lippenblütler (Lamiaceae)
Salvia nemorosa 'Caradonna'  (Hain-Salbei)
Alle Gattungen der
Lippenblütler anzeigen (291 Gattungen)
Alle Arten der Salvia anzeigen (21 Arten)
Alle Sorten der Salvia nemorosa anzeigen (12 Sorten)

Direktauswahl

Salvia nemorosa
Deutscher Name Hain-Salbei
Synonyme Steppen-Salbei
Blütezeit Juni bis September
Höhe 30 bis 50cm
Geselligkeits- Stufe II - In kleinen Gruppen von 3 bis 5 Stück pflanzen.
III - In Gruppen von 10 bis 20 Stück pflanzen.
Standort sonnig
Blüte amethystfarben in Ähren
Blatt oval-lanzettlich, runzelig
Wuchs wirkt elegant, Horst bildend
Verwendung in naturnahen Gärten und Steinanlagen
Sonstiges Nach der Blüte zurückschneiden, dann erfolgt Nachflor, z.T. sehr üppig bis in den September hinein.
Herkunft Mittel-, Süd- und Osteuropa
Boden in voller Sonne auf mäßig feuchten, eher alkalischen Böden
Partnerpflanzen Allium, Anaphalis, Centhranthus, Delphinium, Erigeron, Geranium, Gypsophila, IrisB.-E., Papaver or., Paeonia, Rosen, Sedum telephium
Lebensbereich FR1: Freiflächen - Trockener Boden
FR2: Freiflächen - Frischer bis mäßig trockener Boden
B1: Beet - Trockener Boden
B2: Beet - Frischer bis mäßig trockener Boden
Topfgröße P 0,5
Bot. Autor L. (Carl von Linné)
Beschrieben 1762
BKS-Kennziffer [60490]
Salvia
Deutsch Salbei
Geschlecht -f-
Bot. Autor L. (Carl von Linné)
Beschrieben 1753
Weitere Bilder von Salvia nemorosa 'Caradonna' (Hain-Salbei). Klicken Sie auf die Bilder für eine große Ansicht.
Salvia nemorosa 'Caradonna'  (Hain-Salbei)
Zusammenfassung von Salvia nemorosa
Der deutsche Name von Salvia nemorosa ist "Hain-Salbei". Diese Pflanze ist auch bekannt als: Steppen-Salbei. Die typische Blütezeit ist von Juni bis September. Salvia nemorosa erreicht eine Höhe von 30 bis 50cm. Die Geselligkeits-Stufe nach Richard Hansen & Hermann Müssel ist II - In kleinen Gruppen von 3 bis 5 Stück pflanzen. bis III - In Gruppen von 10 bis 20 Stück pflanzen.

Am wohlsten fühlt sich Salvia nemorosa an einem Ort, der sonnig ist.

Die Blüte ist amethystfarben in Ähren. Das Blatt ist oval-lanzettlich, runzelig.

Tipp: Geeignete Partnerpflanzen zu Salvia nemorosa: Allium, Anaphalis, Centhranthus, Delphinium, Erigeron, Geranium, Gypsophila, IrisB.-E., Papaver or., Paeonia, Rosen, Sedum telephium .

Text: (c) Blütendatenbank

Mehr Informationen zu: Salvia nemorosa
Der Steppen-Salbei gehört zu den wichtigsten bodendeckenden Stauden für die Freifläche, aber er ist ebenso gut als Solist oder in der kleinen Gruppe im Beet geeignet. Sein natürliches Verbreitungsgebiet hat er von Mittel-, Süd- und Osteuropa bis nach Sibirien. Die reine Art findet nur noch Verwendung in naturnahen Gärten und Steinanlagen in voller Sonne. Die Sorten bevorzugen einen mäßig feuchten, eher alkalischen Boden in voller Sonne. auf schweren (Lehm-) Böden standschwach und schnell verfaulend, es sollte aber ein nährstoffreiches Substrat sein.

Partner: Allium, Anaphalis, Centranthus, Delphinium, Erigeron, Geranium, Gypsophila, Iris Barbata-Elatior, Papaver orientalis, Paeonia, Rosen, Sedum telephium

(Verfasser: Frank Badenhop)

Mehr Informationen zu: Salvia
'Staude des Jahres 2003'.

Herkunft: Spanien, Süd-Frankreich und westlicher Balkan. Hat seinen Namen vom Lateinischem 'salvera' = heilen, in Bezug auf seine medizinischen Kräfte. Bauerngartenstaude, Heilpflanze Schnittstaude, Gewürz, Bienenweide.

Verwendung: Gewürz zu Braten und Fisch, Zubereitung als Tee bei Halsschmerzen. Sehr trockenheitsverträglich, auf gut drainierten Böden entwickeln sich die ätherischen Inhaltsstoffe zur Vollendung. Im Vordergrund sonniger Rabatten, nach der Blüte auf etwa 2/3 zurückschneiden, dadurch bleibt der kompakte Wuchs erhalten. Dieser aromatische Halbstrauch wird heutzutage vor allem als Blattschmuckstaude verwendet, er sollte aber auch in keinem Duft- und Gewürzgarten fehlen.

Partner: Achillea, Allium christophii, Centranthus, Euphorbien, Geranium, Gypsophylla, Helictrotrichon, Lavandula, Lychnis, Oenothera, Papaver or., Rosen, Santolina, Sedum, Stachys

(Verfasser: Frank Badenhop)

Systematische Einordnung von Salvia:

Reich: Plantae (Pflanzen)
Unterreich: Tracheobionta (Gefäßpflanzen)
Überabteilung: Spermatophyta (Samenpflanzen)
Abteilung: Magnoliophyta (Bedecktsamer)
Klasse: Rosopsida (Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige)
Unterklasse: Asteridae (Asternähnliche)
Ordnung: Lamiales (Lippenblütlerartige)
Familie: Lamiaceae (Lippenblütler)
Unterfamilie: Nepetoideae

 

 
(c) 2006 - 2017 Oliver Kilb | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung